• 13.11.2017

    Ehrenamt muss man pflegen: Motivation der Mitglieder der Feuerwehr durch neue Tische und Bänke.

    Am neuen Feuerwehrgerätehaus in Steinfurt Borghorst war heute die Übergabe der selbstgemachten Tische und Bänke des Heimatvereins Borghorst an die Freiwillige Feuerwehr Steinfurt, Löschzug Borghorst.

    Der 1. Vorsitzender des Heimatverein Borghorst e.V Alfred Heptner ließ es sich nicht nehmen, persönlich die Bänke zu übergeben. In seiner Rede freute er sich über die langjährige Freundschaft zwischen Feuerwehr und Heimatverein Borghorst. Er wies aber auch darauf hin, dass man Ehrenamt auch nicht allzu sehr strapazieren darf. Ehrenamt ist schließlich auch private Zeit und auch Tätigkeiten im Ehrenamt sind mit Arbeit verbunden. So muss Arbeit auch auf viele Schultern verteilt werden. Für die Feuerwehr ist die Tätigkeit noch anders und auch manchmal gefährlich.

    So ist es auch wichtig wieder Kraft zu tanken und zur Ruhe zu kommen. Da kam den Feuerwehrmann Bruno Eierhoff die Idee es werden Tische und Bänke gebaut für die Feuerwehr. Er selber ist seit 25 Jahren beim Heimatverein tätig. Federführend hat er die Tische und Bänke gebaut sowie auch ein Insektenhotel für die Grillecke der Feuerwehr. Heptner wünscht der Feuerwehr viel Spaß mit den Tischen und Bänken.

    Kameradschaft muss gepflegt werden, jetzt kann die Feuerwehr gemütlich sitzen. Der Leiter der Feuerwehr Steinfurt Dirk Telgmann bedankt sich bei dem Heimatverein für das großzügige Geschenk. Er freut sich sehr über die Worte und kann dem Wunsch das Ehrenamt zu Pflegen nur zustimmen. Dirk Telgmann: „Ich weiß, dass sich alle in der Feuerwehr über diese Sitzgelegenheit freuen werden von der Jugendfeuerwehr bis zur Ehrenabteilung!“

Hinweis

Sämtliche Texte der Berichte sowie Einsätze und entsprechende Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur nach vorheriger Freigabe extern verwendet werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Team für Öffentlichkeitsarbeit gerne zur Verfügung.