• 15.04.2018

    Bericht zur Gesamtübung bei Lernen Fördern

    Am Samstag den 14.04.2018 fand die Gesamtübung der Freiwilligen Feuerwehr Steinfurt mit den beiden Löschzügen Burgsteinfurt und Borghorst am Objekt Lernen-Fördern (ehem. Jugenddorf) am Grünen Weg in Burgsteinfurt statt. Unter dem Titel „Feuer in der Mensa“ wurde die Feuerwehr durch die beiden Ortsverbände des Deutschen Roten Kreuz DRK Steinfurt unterstützt.

    Das Drehbuch für die Übung, die Vorbereitung sowie Umsetzung während der Übung wurde durch die Kameraden Olaf Hoffmann, Sven Hölscher und Sören Busse durchgeführt.

    Die Schwerpunkte der Übung waren wie folgt gesetzt:

    • Menschenrettung
    • Atemschutz – Absuchen von Räumen
    • Medizinische Rettung
    • Brandbekämpfung und Lüftung
    • Angriffswege über tragbare Leitern
    • Betreuungslage

    Objektbeschreibung

    Bei dem Objekt „Lernen – Fördern“ handelt es sich um eine Ausbildungsstätte mit ca. 450 Teilnehmenden und 80 Lehrkräften/Mitarbeitern. Des Weiteren sind Gebäudeteile an die Stadt Steinfurt zur Unterbringung von Flüchtlingen (ca. 25) vermietet.

    Übungsszenario

    Am Nachmittag fanden Dachdeckerarbeiten auf dem Flachdach der Mensa statt. Durch Schweißarbeiten entfachte sich ein Feuer, welches sich auf die gesamte Dachfläche ausbreitete. Rauch zog durch die Klinkerhohlschicht in das ehem. Internatsgebäude und breitete sich im 2. OG aus.

    Die Mensa war ab ca. 15.00 Uhr mit einer Gruppe von ca. 30 jugendlichen Personen zu einer Kaffeeveranstaltung besetzt, einige Personen haben die Veranstaltung ab 16:30 Uhr verlassen. Deshalb war nicht bekannt, wie viele Personen sich noch im Gebäude aufhielten.

    In dem ehem. Internatsgebäude sind die Räumlichkeiten an Flüchtlinge vergeben. Diese befinden sich sowohl im EG, 1.OG, 2.OG und DG. Personen machten sich im 2.OG an den Fenstern bemerkbar.

    Bei der Leitstelle ging ein Notruf vom Hausmeister ein, dieser berichtete, dass die interne BMA des Gebäudes ausgelöst hatte. Er selber aber noch keine weiteren Angaben über den Grund der Alarmierung geben konnte. Ein weiterer Notruf eines Nachbarn ging ein, dieser teilte mit, dass Rauch auf dem Flachdach zu erkennen sei.

    Die erste Schwierigkeit für die anfahrenden Feuerwehrfahrzeuge war ein zu dem Übungsszenario gehörender Verkehrsunfall auf dem Grünen Weg. Dieser versperrte die Zufahrt für die Drehleiter zum Objekt.

    Der Einsatzleiter bei der Übung war Roland Marx-Kötterheinrich, dieser erkannte sehr früh die Notwendigkeit der räumlichen Gliederung der Einsatzstelle. Es wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet und jeweils Schwerpunkte festgelegt und abgearbeitet.

    Bei der Übung wurde ein massiver Innenangriff unter Atemschutz über zwei Zugänge durchgeführt. Das DRK richtete im Bereich der Turnhalle eine Patientenablage ein. Bei der Übung wurden die Einsatzkräfte durch die Bürgermeisterin Frau Claudia Bögel-Hoyer und dem Fachdienstleiter Sicherheit & Ordnung Herrn Johannes Schencking sowie Mitgliedern der Ehrenabteilung der Feuerwehr Steinfurt beobachtet.

    An der Feuerwehr und Rettungswache Burgsteinfurt wurde ein großes Lob vom Leiter der Feuerwehr Steinfurt Herrn Dirk Telgmann über für die Vorbereitung der Übung sowie die Durchführung dieser durch alle Übungsbeteiligten ausgesprochen. 

Hinweis

Sämtliche Texte der Berichte sowie Einsätze und entsprechende Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur nach vorheriger Freigabe extern verwendet werden.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Team für Öffentlichkeitsarbeit gerne zur Verfügung.